en de

7. Juni 2022

Pixum Case Study

Tracking Preventions, Ad-Blocker und rechtliche Veränderungen erschweren die Datenerhebung im Online Marketing. Mit dieser Realisierung und betroffen von den ersten Auswirkungen, hat sich Pixum Anfang 2021 auf die Suche nach einer Lösung gemacht. Dabei hat Björn Prickartz, Head of Analytics & Conversion bei Pixum, Server Side Tracking als ideale Technologie identifiziert. Aufgrund der DSGVO & Schrems II wurde bewusst ein europäischer Anbieter gesucht. Mit JENTIS fand sich ein innovativer Partner, der sich mit einer ausgereiften Technologie auf Datenschutz & Datenqualität spezialisiert.

Jetzt nutzt Pixum die Datenerfassung über JENTIS, um Media-Budgets neu auszurichten, exakte Analysen durchzuführen und Datenschutz zu ihrem Wettbewerbsvorteil zu machen.

👇 Preview der Case Study

https://www.jentis.com/wp-content/uploads/2022/06/casstudy_pixum1.jpg

Case Study Pixum JENTIS

https://www.jentis.com/wp-content/uploads/2022/06/casstudy_pixum2.jpg

Herausforderung und Lösung

https://www.jentis.com/wp-content/uploads/2022/06/casstudy_pixum3.jpg

Beeindruckend Ergebnisse

Holen Sie sich ihr Exemplar der Case Study:

 

Pixum Case Study Download - DE

 

Weitere Beiträge

Blog

Internationaler Datentransfer

Was Sie über den internationalen Datentransfer im Rahmen der DSGVO wissen mü...
01
Sep
Event

Event – Datenqualität versus Datenschutz

Kompromiss oder perfekter Match?
Blog

Mit rechtlichen Unsicherheiten beim Website-Tracking umgehen

von Tilman Herbrich & Mira Suleimenova